Die Osteopathische Behandlung:

 

Beim ersten Termin wird ein ausführliches Gespräch über die Krankheitsgeschichte geführt, wenn nötig Befunde und Bilder eingesehen. Anschliessend folgt eine gründliche körperliche Untersuchung mit folgender Erstbehandlung.

Dann wird, wenn nötig, ein Behandlungsplan aufgestellt sowie der zeitliche Abstand der Therapiesitzungen erarbeitet und bei Bedarf ein fachgerechter Ausstausch mit Ihrem behandelnden Arzt/in organisiert.

 

Jeder Behandlung geht eine Eingangsuntersuchung voraus, aus der die darauffolgende Behandlung resultiert.

 

Nach 3-4 Sitzungen sollte sich in den meisten Fällen eine deutliche Veränderung oder Verbesserung einstellen. 

In einigen Fällen ist auch nur eine Sitzung nötig.

 

Bei chronischen Problemen werden die Behandlungen mit mehrwöchigen Abständen über einen längeren Zeitraum durchgeführt.

 

 

 

Kosten:

Eine osteopathische Sitzung dauert zwischen 50 und 60 Minuten.
Die Sitzung kostet zwischen 60 und 80€.
Akutpatienten und Kinder, die weniger Zeit benötigen, zahlen anteilmäßig.
Bitte informieren Sie sich persönlich bei ihrer Krankenkasse oder schauen sie auf die Seite der Berufsverbände BVO und ÄMM unter Kostenerstattung, ob und wie sich Ihre Krankenkasse an der Kostenübernahme beteiligt. Eine Übersicht der Krankenkassen und deren Zuzahlungsmodalitäten finden Sie auch unter folgendem Link:

 

 

Vereinbarte Termine, die nicht wahrgenommen werden können, bitten wir spätestens 24 Stunden vorher telefonisch abzusagen.

Sollten Sie einen Termin unentschuldigt nicht wahrnehmen, stellen wir  die Behandlungsgebühr voll oder anteilig als Ausfallhonorar in Rechnung.

 

 

Manuelle Therapie  als physiotherapeutische Leistung kann mit einer ärztlichen Verordnung (Privatrezept) abgerechnet werden.